Herren auf Platz 7

Am vergangenen Wochenende fand das letzte von fünf Rennen der 1. Bitburger 0.0 % Triathlon Bundesliga in Hannover am Maschsee im Zentrum der niedersächsischen Landeshauptstadt statt.


Das Format war (aus der Art geschlagen) erstmals praktiziert und warf im Vorfeld viele Fragen unter den Beteiligten aus, Athlet:innen, Trainer:innen, Schiedrichter:innen, Zuschauer:innen usw... Natürlich wollten wir und allen anderen Fehler vermeiden bei letzten Wettkampf. Im Prinzip galt es in zwei Paaren je Team eine Supersprintdistanz zu bewältigen, von den insgesamt 4 Athlet:innen mussten mindestens 3 das Ziel erreichen. Darauf sollte es bei einigen Teams auch ankommen.


Damen

Um 15:25 Uhr starteten unsere Damen in das Unternehmen Titeleroberung! Es galt von der Ausgangslage das EJOT-Team hinter uns zu lassen. Dazu hatten wir ein ziemlich starkes Team mit Julia, Selina, Laura und Jule am Start, schließlich galt es den ersten Meistertitel für unseren Verein und das EJOT Team als Titelverteidiger der letzten 10 Jahre abzulösen!


Selina und Julia bildeten unser erstes Paar und hatten bereits nach den 300m Schwimmen eine sehr gute Auslangslage: erste Gruppe zusammen erreicht mit 4 weiteren Athletinnen. Auf dem Ras gaben die beiden dann richtig Gas und konnten nach etwa 4 von 11 km die Verfolgerinnen abschütteln. Das war schon der renn- und meisterschaftsvorentscheidende Moment, denn die Buschhüttenerinnen - beileibe nicht in Bestbesetzung angetreten - waren zu diesem Zeitpunkt letzte aller Teams und schon fast zwei Minuten hinten Julia und Selina. Der Vorsprung wuchs km um km und nach dem Laufen, das beide zusammen wie der Wind absolvierten hatten Sie bereits mehr als 3 Minuten Vorsprung auf das EJOT Team und ca. 50 Sekunden vor den Zweitplatzierten Team aus Dresden.



Laura und Jule gingen so (relativ entspannt) auf die Reise. Es galt nun keine Fehler mehr zu machen und den Sieg und den Titel perfekt zu machen. Laura schwamm einen kleinen Vorsprung auf Jule heraus, wartete dann auf dem Rad etwas, so dass die beiden dann ganz souverän die 11km Rad und 2,6km Laufen zusammen abspulen konnte und den Jubel sowie das tolle Gefühl des Sieges richtig auszukosten. Der Vorsprung auf die Teams aus Berlin und Witten war zu groß. Die beiden liefen in Erwartungen ihrer Teamkolleginnen Julia und Selina über die Ziellinie und feierten den für alle 1. Triumph in der 1. Bitburger 0.0 % Triathlon Bundesliga mit Team-Siegen in Kraichgau, Berlin und Hannover sowie Platz 2. am Schliersee und in Nürnberg. Ein verdienter TITEL.




Wir bedanken und an dieser Stelle wieder für die Organisatoren und Veranstalter der DTU und der einzelnen Wettkämpfe, die uns und den anderen Athlet:innen wieder eine tolle Saison bereitet haben. An das EJOT-Team und Witten auf Platz 2 und 3 senden wir ebenfalls herzliche Glückwünsche für die hervorragenden Leistungen und einen tollen Fight in diesem Jahr. Mal sehen, wie es 2023 weitergeht. 


Herren

Unsere Herren traten im selben Modus wie die Damen an. Unser Team war: Nils, Fabian, Luca und Malte. Ziel war die Platzverbesserung von PLatz 9 in der Gesamtwertung. Dementsprechend motiviert ging Nils und Fabian als unser erstes Paar an... Fabi leider mit einem deutlichen Fehlstart beim Schwimmen... 10 Sekunden Teamzeitstrafe nach dem Laufen waren schon mal gebucht :-(... Dafür schwammen die beiden aber gut und kamen mit vorn platziert in der großen Spitzengruppe auf dem Rad. 



Dort ging es tempomäßig ordentlich zu Sache, 2,7km am Maschsee entlang hin und wieder zurück und das Ganze dann noch einmal. An der letzten Wende dann allerdings der Schreck: Fabian wurde auf PLatz 5 liegend leider von einem Kontrahenten abgeräumt und kam in der großen Radgruppe zu Fall. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Massencrash und Fabi nicht unter weitere Räder. Pech: der Sturz war etwas schwerer, so dass er nicht weiterfahren konnte und Nils ab dann allein durchkommen musste, genau wie unser 2. Paar nach dem Wechsel. Auf dem letzten Rückweg fiel die Gruppe dann auseinander, das EJOT-Team mit Jonas Schomburg und Lasse Lührs dominierten und kamen als Erste aus T2 und zum Wechsel. Nils gab alles, musste die Zeitstrafe noch absitzen und übergab von Platz 9 liegend an unser 2. Team mit Luca und Malte.


Auch die beiden gaben über die kurze Distanz alles, schwammen etwas Rückstand auf, verpassten aber die 2. Radgruppe, so dass sie mit einem weiteren Athleten zu dritt versuchten diese Gruppe zu erreichen. Das gelang mit viel Aufwand nach etwa 9 km, so dass die beiden schon gut angeknockt auf die Laufstrecke gingen. Dort liefen beide intensiv und konnten insgesamt zusammen Platz 9 erreichen.


In der Endabrechnung reichte das wegen der engen Abstände und "Verwerfungen" in Hannover dann doch noch für Platz 7!! Ziel erreicht! Der Titel ging (wieder) souverän nach Buschhütten vor dem Hylo Team Saar und dem hep Team sun. Herzlichen Glückwunsch!




Das letzte Rennen der ersten Bitburger 0.0 % Triathlon Bundesliga findet morgen am 3. September 2022 in Hannover statt. Und unsere Damen haben die große Chance den deutschen Meistertitel zu holen und zu feiern!!!

Das Format: zwei Paare je Team absolvieren als Staffel jeweils eine Supersprintdistanz über 400 m schwimmen, 11 km Radfahren und 2,6 km laufen.

Die Ausgangslage: bei den Damen ist unser Team punktgleich mit Buschhütten. Das Team, das in Hannover vor dem anderen einläuft wird Deutscher Meister!


Bei den Herren liegen wir aktuell auf Platz 9 und sind darauf aus, diese Position zu verbessern / zu verteidigen.


Unsere Teams:



Der Livestream: die beiden Rennen werden über den YouTube-Kanal der Triathlon-Bundesliga live übertragen. Der Stream vom Frauenrennen startet um ca. 15.05 Uhr, der vom Männerrennen um ca. 16.50 Uhr. Die Wettkämpfe sind im 16:9-Format zu sehen. Die DTU versucht den Übertragungsstandard stetig weiterzuentwickeln und ist optimistisch, eine qualitativ bessere Übertragung als am Schliersee und Nürnberg auf die Beine gestellt zu bekommen. Die Übertragung wird allerdings keine Highend-Produktion im Sinne gängiger TV-Standards sein.


Der Link: https://www.youtube.com/channel/UCR5SOmBax0SvL3nzZfw685A