Überragendes Ergebnis unserer Damen!

Was für ein Rennen für Laura, Nina und Selina!


In einer spannenden Laufentscheidung hatte Laura das beste Ende für sich, während Nina Platz 3 eroberte und Selina mit einer phänomenalen Laufleistung einen tollen 6. Platz in ihrem ersten Jahr in der Elite bei den Deutschen Meisterschaften. Der Reihe nach:


Das Schwimmen im Berliner Wannsee über 750m war geprägt von einem langen "Reinlaufen", schnellen schwimmen, bei dem die Wittenerinnen das Tempo machten und unsere drei Damen gut die "Beine hielten", dann ein langes "Rauslaufen" mit dem finalen steilem Hochlaufen, 79 Stufen, fast schon traditionell am Strandbad hoch zu den Rädern.


Es ging alles gut beim 1. Wechsel, die erste Gruppe beim Rad bestand dann aus 1x Köln, 1x Hagen , 3x Buschhütten, 3x Witten und 3x Potsdam mit Laura, Nina und Selina. Die Gruppe arbeitete sehr gut zusammen, unsere Damen zeigten sich immer wieder vorne und konnten zusammen den Vorsprung auf die 2. Radgruppe km für km ausbauen, so dass auf dem anfangs welligen Gelände es am Ende darauf ankam sich gut zu in der Gruppe platzieren, vielleicht dort etwas Kraft zu sparen und sich auf die absehbare Laufentscheidung vorzubereiten.



Nach T2 begann der Ausscheidungslauf über 5km: schnell war es noch eine 7er-Gruppe, in der auch unsere drei dabei waren. Auch hier waren es immer ein paar langgezogene Steigungen, die den Athletinnen alles abverlangten. Nach etwa 2km gab es die Vorentscheidung für das Podium: Laura, Annika Koch und Nina konnten sich von Annabell Knoll, Lisa Tertsch, Selina und Lena Meißner langsam aber stetig absetzen. 

Nach etwa 3km waren die Platzierungen dann Abstände in vier Gruppen schon größer Laura+Annika vor Nina vor Anabel+Lisa vor Selina vor Lena. Etwa 1km vor dem Ziel machte Laura den Hahn vollkommen auf und lief Meter um Meter auf Annika heraus, während für Nina auf Platz 3 sowohl nach vorn als auch nach hinten klar war. Selina lief ebenfalls sehr stark und hatte Platz 6 fest im Visier. Im Ziel kam es dann genau so: Laura mit Gold, Silber für Annika Koch und Bronze für Nina, dann Lisa Tertsch, Anabel Knoll und Selina.



Laura sicherte sich damit ihre insgesamt 5. Deutsche Meisterschaft (im Einzel) und zog damit mit Anja Dittmer als Rekordhalterin gleich. Nina schaffte ihre 3. Podestplatzierung nach 2x Silber in den Vorjahren. Selina erreichte ihre beste Platzierung bei den DM mit Platz 6 und sicherte sich gleichzeitig den 2. Platz in der U23-Wertung hinter Annika Koch.




Mit diesen Einzelplatzierungen war auch der 1. Platz in der Bundesligawertung (Platzziffer 10) vor dem EJOT Team (Platzziffer 13) und dem one.Team Witten (Platzziffer 26) fix, so dass unser Team die Führung in der Gesamtwertung ausbauen konnte! 2 Siege in 2 Rennen.



Am Samstag bei den Damen (10:15 Uhr) und am Sonntag (10:20 Uhr) bei den Herren gibt es wieder Triathlon Action mit unseren Athleten und Athleten in grün! Es stehen an: die deutschen Meisterschaften über die Sprintstrecke, gleichzeitig der 2. Wettkampf der 1.Bitburger 0.0 % Triathlon Bundesliga, alles im Rahmen der Finals in und rund um das Olympia Gelände in Berlin.


Natürlich wollen die Damen sich mit Meister- und Medaillenehren für ihre harte Trainingsvorbereitung belohnen und gleichzeitig nach dem Auftaktsieg im Kraichgau auch in Berlin wieder gewinnen. Unser Team startet daher in (deutscher) Bestbesetzung. Die Herren streben mit einem Top10-Ergebnis nach Wiedergutmachung und wollen sich im starken Feld auch bei den Deutschen Meisterschaften beweisen. 


Mal sehen, wie es ausgeht. Wir halten Euch auf dem Laufenden.


Die Strecken im Sprint:



Unsere Teams:



2.5. Meisterschaften
2.4. Bitburger 0,0 % Triathlon-Bundesliga